Guabuliga Greenbelt

 Energy Globe Award Winner

 

 Die Bevölkerung von Guabuliga wächst. Makroklimatische Erwärmung, Entwaldung und eine Veränderung der traditionellen Bauweise führen zu viel zu heißen Wohnbedingungen, einer Verknappung der Nahrungsmittelversorgung in der Trockenzeit und einer Veränderung der Umwelt. Durch das Fällen des Waldes entlang des Flussbetts von Guabuliga trocknet zum Beispiel der Fluss in den letzten Jahrzehnten in der Trockenzeit aus. Das Dorf soll in Selbstorganisation wachsen; damit dieses Wachstum nachhaltig stattfindet, werden naturräumliche Potentiale des Dorfes aktiviert, die gleichzeitig lokale Selbstorganisation fördern. Das Flussbett, welches derzeit in der Trockenzeit austrocknet, ermöglicht dry-season-Gärten für das ganze Dorf. Die Reaktivierung des Marktes, der derzeit wenig genutzt wird, fördert die regionale Stellung des Dorfes und der Greenbelt verbindet den Markt und das Flussbett: Das strategisches Pflanzen von Bäumen schafft Windbarrieren gegen den staubigen Harmattan-Wind in der Trockenzeit. Der Greenbelt reguliert das Wachstum des Dorfs Guabuliga und hält einen 7 ha großen Bereich von Bebauung frei. Durch den Schatten der neuen Bäume entstehen attraktive Orte zum Arbeiten, als Treffpunkte, für Sport und für die Reaktivierung des Marktes. Bäume wie Mango, Cashew und Moringa unterstützen die lokale Versorgung mit frischen Nahrungsmitteln und stellen eine zusätzliche Einnahmequelle für die Bevölkerung dar. Zusätzlich wird durch dieses Projekt ein Gefühl für gemeinsame Verantwortung für die eigene Umwelt gefördert – diese Verantwortung ist auch für andere relevante Bereiche im Dorf notwendig, wie beispielsweise den Umgang mit sauberem und verunreinigtem Wasser und der Handhabung von Abfällen.

 

 

1 Greenbelt Visualisierung

 

2 Ökologische Bedeutung3 [a]FA Wachstumsplan
 
 

Das Projekt Greenbelt Guabuliga wurde 2012 in Zusammenarbeit von universitärer Forschung und dem Dorf entwickelt. Es ist Teil eines visionären Wachstumsplans für Guabuliga, der gemeinsam mit dem Dorf von [applied] Foreign Affairs (Institut für Architektur, Universität für angewandte Kunst Wien) unter Leitung der Architektin Mag. Arch Baebel Mueller entworfen wurde. Das Projekt und dessen Entwicklung wurde im Rahmen der Doktorarbeit von Chrili Car (Institut für Landschaftsarchitektur, Universität für Bodenkultur Wien) weitergeführt und untersucht. Die Pläne hierzu wurden dem Chief und den Elders von Guabuliga im Februar und September 2012 vorgestellt und mit großem Interesse aufgenommen.


Im September 2012 wurden in einem Event 150 neue Bäume in einem joint-project zwischen [applied] Foreign Affairs, BRAVEAURORA und den EinwohnerInnen des Dorfs gepflanzt. Jeder Ortsteil erhielt 25 Bäume, mit gleichem Anteil an besonderen Obstbäumen und großen einheimischen Baumarten mit medizinischer oder klimatischer Relevanz. Die jungen Bäume wurden von den BewohnerInnen des Dorfs selbst gepflanzt. Diese hat seither auch die Aufgabe die Bäume in der Trockenzeit zu gießen und vor Tierverbiss zu schützen. Seither erfolgten regelmäßige Evaluierungen, die untersuchen welche Strategien sich bewährt haben und wo Handlungsbedarf besteht. 2013 wurde das Greenbelt Team, bestehend aus jungen Bewohnern von Guabuliga, gegründet, um die lokale Organisation zu fördern und das Projekt in Zusammenarbeit mit Mr. David Agongo, ZEFP Walewale in ein überregionales Wissensnetzwerk einzubetten. 2014 gewinnt das Projekt den Energy Globe Award für Ghana. Die ersten Bäume sind bereits groß genug und sind ohne Bewässerung und Schutz vor Verbiss lebensfähig. Andere, die die Trockenzeit nicht überstanden haben werden nachgepflanzt. 2016 beginnt die Zusammenarbeit mit der lokalen Schule. Der Greenbelt wird so zu einem Trainingsgelände für ökologische Anbautechniken und bereits die SchülerInnen lernen von der Notwendigkeit sich für das naturräumliche Umfeld aktiv einzusetzen.

 

 Die Sections bringen ihre Bäume in das Greenbelt-Arial  Die Sections bringen ihre Bäume in das Greenbelt-ArialII

 

2012: Greenbelt Event

 

 
 greenbelt3  greenbelt2

 

 Der Chief pflanzt den ersten Baum

 

 
 greenbelt _ chrili  Ein neuer Mahagony am Markt

Chrilli und die Dorfbewohner besprechen das Projekt

 Neuer Mahagony am Markt