Überblick

BRAVEAURORA unterstützt aktuell das Waisenhaus von Guabuliga im Norden von Ghana. Das Waisenhaus beherbergt derzeit 45 Kinder im Alter zwischen 2 und 16 Jahren. Ca. 1/3 der Kinder sind Vollwaisen, deren Eltern überwiegend aufgrund mangelnder ärztlicher Versorgung oder aufgrund von Naturkatastrophen verstorben sind.

Der Rest der Waisenkinder hat in den meisten Fällen noch einen Elternteil bzw. fast immer eine erweiterte "extended" Familie (Grosseltern, Tanten, Onkel). Das Waisenhaus wird von einem Ghanaer auf einer freiwilligen und ehrenamtlichen Basis geführt. Mit seinem sehr kleinen Gehalt als Grundschullehrer unterstützt er das Waisenhaus so gut es geht, wobei er auch eine eigene Famile zu ernähren hat. Dementsprechend fehlt es an allem im Waisenhaus. Öffentliche Unterstützungen vom Staat Ghana für das Waisenhaus sind derzeit nicht erhältlich.

 

Reintegration der Waisenkinder als oberstes Ziel

In Abstimmung mit dem Department of Social Welfare in Accra und mit UNICEF ist das oberste Ziel von BRAVEAURORA die Waisenkinder in ihre zum Großteil bestehenden erweiterten Familien zu reintegrieren. Das beste Interesse jedes einzelnen Kindes steht hierbei im Vordergrund. Wie auch in den Dokumenten der Social Care Reform (basierend auf UNICEF Vorlagen) in Ghana festgehalten ist, ist für ein Kind das Aufwachsen in einem Familiengefüge stets dem Aufwachsen in einer Institution wie einem Waisenhaus vorzuziehen. Es darf kein Anreiz geschaffen werden, Kinder in eine Institution abzuschieben. Im Gegenteil, die Reintegration soll dazu dienen dem einzelnen Kind ein sicheres Aufwachsen in einer Familie zu ermöglichen und gleichzeitig durch Unterstützung und Know How Transfer (über einen gewissen im Vorfeld definierten Zeitraum) die Familie insgesamt zu stärken und unabhängig zu machen (siehe Artikel)

 

Guabuliga – ein afrikaisches Dorf

Guabuliga liegt im West-Mamprusi District im Nord Osten von Ghana und verfügt über eine Einwohnerzahl von ca. 2000 Personen. Die Einwohner von Guabuliga und auch die Waisenkinder sprechen den lokalen Dialekt "Mamprusi" sowie Englisch - die offizielle Sprache von Ghana. Guabuliga besteht überwiegend aus traditionellen Lehmhütten Wohnhöfen, wie es für den Norden von Ghana und insbesondere das Mamprusi Gebiet typisch ist.
Die Bezirksstadt des West Mamprusi Districts, in dem sich auch ein kleines Krankenhaus befindet, heißt Walewale und ist ca. 20 km entfernt. Eine Sandstraße, die nach der Regenzeit zum Teil schwer beschädigt ist, verbindet Guabuliga mit dem nächsten Ort namens Wulugu (ca. 15 km entfernt), der auch an die Hauptstraße angebunden ist, die durch den Norden Ghanas führt. Die größte Stadt in der Nähe von Guabuliga, mit einer Entfernung von ca. 70 km, ist Bolgatanga (die Hauptstadt der Upper East Region) und befindet sich in Richtung Norden hin zur Grenze von Burkina Faso. Die Bevölkerung von Guabuliga lebt überwiegend von der Landwirtschaft für den Eigenbedarf (insb. Mais, Bohnen, Reis und Yams).
Guabuliga verfügt über eine öffentliche Schule mit offizieller Schulsprache Englisch.
Die natürliche Vegetation im West Mamprusi District besteht aus Baum Savanne mit Baobab- und Sheanussbäumen. Die niedrigere Vegetation wird während der Trockenzeit (Oktober bis April) stark von der Sonne ausgetrocknet.

 

Google Maps